Mein Räuberleiter Blog

FLIEG HEIM, BRUDERHERZ!

Am zweiten Weihnachtsfeiertag hat sich mein Bruder aus seinem Leben verabschiedet. Einfach so. Ganz plötzlich. Mit Mitte 50. Die Ärzte im Krankenhaus haben ihn 40 Minuten lang versucht wiederzubeleben. Eine grauenhafte Vorstellung! Als Kind habe ich meinen großen Bruder bewundert. Er war eine richtig coole Socke und ich war mächtig stolz auf ihn. Wir sind aufs…

SELBSTBESTIMMTHEIT.

Das Jahr 2022 neigt sich dem Ende zu und ich blicke erschöpft auf eine wilde Achterbahnfahrt zurück: Kurven, die Spaß, Talfahrten, die Angst machen. Loopings, die ich mal cool und mal extrem unangenehm finde. Ich nehme alles mit – beweine die Tiefen und feiere die Höhen. Und werfe Ballast ab. Meine Selbstwahrnehmung schärft sich und mein…

POST-ISRAEL-SYNDROM.

Vor ein paar Tagen habe ich meine Tel Aviv-September-Räuberleiter versehentlich ein zweites Mal an meine Abonnent:innen verschickt. Boah, was war ich stinkig. Vor allem auf mich selbst. Ich kann mich vom Handling her mit meinem neuen Newsletter-Tool, das jetzt immerhin DSGVO-konform ist, einfach nicht anfreunden. Übrigens ebenso wenig wie mit der Tatsache, dass ich wieder in…

THE BEAUTY OF OUR DREAMS.

Es ist der 25. September und ich sitze in meinem Lieblingscafé in Tel Aviv. Vor 11 Wochen war ich zuletzt an diesem magischen Ort. Dass ich erneut aufgebrochen bin und dafür mein Yoga-Retreat in Kroatien habe sausen lassen, macht mich selbst ein bisschen baff. Mein Alibi: Von hier aus remote arbeiten.  Heute Abend ist Rosch Haschana,…

MIT DEM HERZEN SEHEN.

Nachdem meine letzten beiden Artikel nur so aus mir rausgeflossen sind, fühle ich mich gerade ziemlich festgefahren. So wie ein Schiff, das auf Grund gelaufen ist. Es geht nicht vor und nicht zurück. Normalerweise kann ich mich darauf verlassen, dass in Abständen von 3-4 Wochen neue Impulse für meine Räuberleiter auftauchen – die nach ein paar…

ICH BIN HIER, UND ALLES IST JETZT.

Jerusalem! Mein erstes Ziel an diesem sonnigen Juli-Morgen ist der Ölberg, mit Blick auf den Felsendom und den 3000 Jahre alten jüdischen Friedhof. Seit einer Stunde sitze ich hier und genieße das Panorama – und die Stille in mir. Ein unbeschreiblich schönes Gefühl. Es klingt fast kitschig, wenn ich sage: “Ich fühle mich mit allem und…

KRAFTORT ISRAEL

Es gibt Orte, die unsere Seele nähren. Für den einen ist es die Hängematte in Omas Garten, die positive Erinnerungen wachrüttelt und tiefe Geborgenheit vermittelt. Für den anderen ist es die steife Brise, die ins Segel knallt und ein schnelles Manöver erfordert. Der Kraftort einer meiner Klientinnen ist ein Park in Tokyo. Meiner, das weiß ich…

LA FAMIGLIA

Der Mann meiner Freundin wird 50 und wir planen eine Überraschungsparty. Es ist noch früh am Abend und sommerlich warm. Jeder bringt seine Liebsten mit sowie seine Lieblingsspeise fürs Buffet. Es fühlt sich vertraut an, denn es sind genau die Menschen anwesend, die bei der Hochzeit meiner Freunde vor vier Jahren mit dabei waren. Die gesamte…

FÜHLEN

Jeder von uns trägt Yin- und Yang-Energien in sich – in unterschiedlich starken Ausprägungen. Beide Energien, die Weibliche wie die Männliche, brauchen wir, um ein ausgewogenes Leben zu leben. Seit ich denken kann, geht es in meinem Leben um Verantwortung, Disziplin, Leistung und Performance. Also klassisch männliche Yang-Attribute. Bitte nicht falsch verstehen. Ich bin dankbar, dass…

ATEMPAUSE

Wie wichtig Durchatmen und Kontemplation ist, um Bedürfnisse zu erkennen und uns neu zu begegnen, wird retrospektiv meist erst deutlich: Im Februar will ich eine Schweigewoche in einem Kloster in Meck-Pomm buchen. Es ist eine Art “Sehnsucht”, die leise Stimme meines Herzens mehr wahrzunehmen – jenseits der 60.000 Gedanken, die wir tagtäglich denken. Da die Schweigewoche…

ALWAYS BELIEVE IN YOUR SOUL

You’ve got the power to know.You’re indestructible.Alway believe in.Cause you are GOLD. Momentan scheinen mich die 80er-Jahre musikalisch zu verfolgen. Egal ob Filmabspann oder der Besuch einer Cocktailbar. Aus sämtlichen Lautsprechern schreit mich meine Vergangenheit an. Schon bei den ersten Klängen des Titels GOLD von Spandau Ballet habe ich Bilder im Kopf: Damals war ich zarte…

DIE SCHÖNHEIT DES HERZENS

“Ach Ulrike, du bist aber auch empfindlich. Stell dich bitte nicht so an”. Wer kennt sie nicht – diese Sätze aus der eigenen Kindheit? Es sind Worte, die sich auf unsere Festplatte einbrennen. Als Kind denken wir, dass etwas mit uns nicht stimmt. Und im Handumdrehen ist der Samen unseres Glaubenssatzes gepflanzt: “Ich scheine anders zu…

ZURÜCK AUF GLÜCK

Es ist Silvester und ich lasse das Jahr 2021 Revue passieren. Es war herausfordernd und bereichernd – in vielerlei Hinsicht. Und es hat einiges an Kraft gekostet, weil ich mehrmals über meine eigenen Füße gestolpert bin und mich jedes Mal wieder (auf)fangen musste. Dabei habe ich viel über mich lernen dürfen. Und über das Leben. Im…

DAS FEST DER LIEBE

Ich habe das Gefühl, das Jahr 2021 ist mit einem Affenzahn an mir vorbei galoppiert. In einer Woche ist Weihnachten, das sogenannte “Fest der Liebe”. Und ich frage mich: Wo stehen wir Menschen, insbesondere was die Liebe betrifft? Wie sehr lieben und akzeptieren wir uns so, wie wir sind? Wie sieht es mit Toleranz und Nächstenliebe…

SPIEL, SATZ UND FIASKO

Ich sitze mit einer Kollegin bei einem Glas Wein und wir schnacken über Männer, Sex, Tantra & Dating-Portale. Nachdem ich im Sommer den Parship Super-GAU erlebe, habe ich Lust, der digitalen Männerwelt erneut eine Chance zu geben. Ich möchte das Balz- und Kommunikationsverhalten der Anwärter noch mal genauer beobachten und herausfinden, wie ein authentisches Annähern funktioniert….

#SELBSTANNAHME

Ich sitze im Zug Richtung Süden und staune. Es ist mein erster Urlaubstag. Ich sollte voller Freude sein. Vor mir liegen sieben Tage Stille & Selbstfürsorge: Yoga und Meditation mitten in der Natur. Meine Yogalehrerin sammelt mich am Ankunftsort ein, um mit mir in die Schweizer Pampa zu fahren, wo das Retreat stattfindet, an dem ich…

MIT DIR WILL ICH 103 WERDEN…

… so der berührende Satz meines Ex-Mannes! Mich von jemandem zu verabschieden, der mal eine zentrale Rolle in meinem Leben gespielt hat, ist ein Prozess. Fast drei Jahre brauche ich, um mich so zu fühlen, wie ich mich heute fühle: Frei und selbstbestimmt. Jahr #1 nach der Trennung meiner fast 20-jährigen Partnerschaft ist das Härteste: Trauer, Schuld,…

WEIBLICH. GESCHIEDEN. JUNG IM HERZEN SUCHT:

Als ich Freitagabend bei meiner Freundin und ihrem Mann zum Dinner eingeladen bin, fällt mir auf, wie liebevoll sich die beiden immer wieder berühren und küssen. “Mein Gott ist das schön”, denke ich. Das will ich auch! Einen Partner, der mich wunderbar findet, so wie ich bin und bei dem ich mich fallen lassen kann. Da…

GO WITH THE FLOW

Ich bin sonntags bei Freunden zu Besuch, die ich knapp drei Jahre nicht gesehen habe. Es ist herrliches Sommerwetter, die Kids spielen mit Nachbarskindern im Garten. Das Leben fühlt sich leicht an. Wir sitzen entspannt auf der Terrasse und genießen die Freude über unser Wiedersehen. Es ist wie immer, nur viel schöner. Weil wir spüren, dass…

MUTTERLIEBE UND DIE KRAFT DER VERGEBUNG

Immer wieder rauschen in den letzten Wochen die Begriffe Mutterliebe, Selbstfürsorge und Endlichkeit durch meinen Kopf. Vielleicht, weil meine 87jährige Mutter, die Ende April, als ich zu Besuch bin, minutiös ihre Beerdigung mit mir bespricht. Sie möchte es schön haben, sagt sie – dass all die Menschen kommen, die ihr wichtig sind. Sie zeigt mir anhand…

I HAVE A DREAM

Außenalster, 6h30. Joggen und schaukeln steht heute auf meiner Morgenagenda. Mit Musik auf den Ohren. Mein derzeitiges Lieblingsstück, das in Dauerschleife in mein Ohr wummert, heißt “I have a dream”. Die bewegenden Worte von Martin Luther King wurden in die Deep House-Beats des niederländischen DJs Bakermat virtuos eingeflochten. Megakraftvoll und inspirierend. Dieser Moment auf der Schaukel…

EINFACH MAL MACHEN. ES KÖNNTE JA GUT WERDEN

Gerade in diesen intensiven Zeiten fällt es mir schwer, meiner Intuition zu vertrauen und nicht in mein altes Kontrollmuster abzurauschen. Dabei übe ich täglich den Autopiloten bewusst immer wieder aus- und meine Gegenwärtigkeit einzuschalten – um die leise Stimme meiner Intuition überhaupt wahrzunehmen. Neben der eigenen Selbstbeobachtung studiere ich mein Umfeld, meinen Inner Circle und meine…

DIE KRAFT DER BERÜHRUNG

Eigentlich hatte ich für heute eine andere Räuberleiter vorgesehen. Sie liegt fix und fertig in der Schublade und muss sich jetzt bis zur Veröffentlichung noch ein paar Wochen gedulden. Denn es gibt ein Thema, das sich in den Vordergrund drängt. Die Menschen, die mich kennen, wissen: Ich bin eine Ärmelhochkremplerin. Eine Umsetzerin. Eine Kriegerin, die mit…

LIEBE BEDEUTET SCHMERZ

Wenn man fast zwei Jahrzehnte monogam mit einem Mann zusammengelebt hat, ist die erneute Annäherung an das andere Geschlecht ein kleines Abenteuer. Für mich fühlt es sich an wie eine Zeitreise in die 90er-Jahre: Ich war damals Ende 20 und Single. Gefühlt habe ich in meiner Ursprungsfamilie zu wenig Liebe und Nähe erfahren. Deshalb sehnte ich…

EIN FREUND IST JEMAND, BEI DEM DU ES WAGEN KANNST, DU SELBST ZU SEIN

Ich war lange der Überzeugung, dass ich mich, um zu gefallen und geliebt zu werden, in Freundschaften sowie in meiner Ehe anpassen und aufgeben muss. Obwohl mir das Muster schon lange bekannt ist, fällt der Groschen des Begreifens immer weiter und immer tiefer. Einer meiner größten Transformationsprozesse und damit ein JA zu mir war die Trennung…

SHINE YOUR LIGHT

Meine Mutter hat im letzten Jahr für mich und meinen Bruder ein Fotoalbum zusammengestellt – eine Reminiszenz an unser Familienleben. Was mir erst jetzt beim Blättern auffällt ist, dass ich in den ersten 5-6 Jahren meines Lebens voller Freude bin – auf jedem Foto strahle ich mein Licht in die Welt. Ich frage mich, wann und…

ENDLICH NACH HAUSE KOMMEN.

Kennt ihr das, wenn das Leben euch absorbiert und ihr wie eine Flipperkugel nur noch “re-agiert”? So ging es mir in den letzten Wochen. Meine Zündschnur wurde immer kürzer und mein Atem immer flacher. An einem Freitagabend, als ich besonders unglücklich über meinen Zustand bin und freudlos bei facebook herumlungere, ploppt plötzlich ein Video eines Lehrers…

MIR REICHTS, ICH GEH SCHAUKELN.

Kennt ihr das Gefühl, dass ihr manchmal alles hinwerfen wollt und keinen Bock mehr habt? Auf Konflikte, auf Alltag, auf Anstrengung, auf Probleme? Dann möchte ich am liebsten auswandern und auf dem Land leben – jenseits von Leistungsdenke, facebook, Insta & Co. Ich habe den Eindruck, dass gerade überall mächtig Strom in der Tapete ist. Egal, wo…

BACKPFEIFE

Auf dem Weg in meine Coachingräume will ich mir noch schnell einen Kaffee beim Feinkostmann gegenüber holen. Der Laden ist so früh am Morgen noch fast leer und ich höre, wie die Verkäuferin Nettigkeiten mit einer Kundin austauscht. Ach, denke ich, was für eine herrliche Stimmung so früh am Morgen. Die beiden verabschieden sich mit gegenseitigen…

HASSKOMMENTAR

Ich bin seit ein paar Wochen mit meinem Start-Up Selected Coaches online und habe kürzlich einen Hasskommentar unter einer meiner facebook-Anzeigen vorgefunden. Eine Dame, die ich nicht kenne, schreibt unter meinen Post, “dass Coaches die Leute doch nur dumm und dämlich reden”. Mit fünf Ausrufezeichen. Ein riesen Schock für mich. Mein erster Impuls ist, mich umgehend zu…

SELBSTFÜRSORGE

Ich habe lange mit meinem Räuberleiter Blog pausiert. Einige meiner Leser*innen, die mich näher kennen, wissen, dass 2019 für mich ein radikales Veränderungsjahr war. Ich habe mich nach 19 Jahren von meinem Mann getrennt und hätte nie gedacht, dass Trennung, auch wenn man sie selbst einleitet, so schmerzhaft sein kann. Dabei habe ich nicht nur eine…

KOLLISION

Ich bin mit dem Fahrrad auf einem leicht abschüssigen Radweg unterwegs, als ein Fahrzeug mit Karacho aus der Seitenstraße rauscht und mir die Vorfahrt nimmt. Da ich ordentlich Tempo drauf habe, und bremsen nicht mehr möglich ist, versuche ich meinen schweren Drahtesel um den Wagen herum zu navigieren, um das Schlimmste zu vermeiden. Vor Wut schlage…

IST DOCH GRÜN!

Oha, das war knapp. Ich rase mit dem Fahrrad über die Ampel… und schon kommt der Bus um die Ecke gerollt. Ist doch grün und ich hab Vorfahrt, denke ich, und radle, mit Musik auf den Ohren, munter weiter…. bis der Bus an der nächsten Ampel neben mir zum stehen kommt und sich die Vordertür öffnet: “Sind Sie eigentlich…

WILLKOMMEN

Nach einer 3-monatigen Wartezeit auf einen Heilpraktiker-Termin, stehe ich um kurz nach 8h00 vor der Praxistür. Eigentlich bin ich zu früh – mein Termin ist erst um 8h30. Einen Moment lang zögere ich noch, aber entscheide mich dann zu klingeln. Der Türsummer brummt. Als ich in den Flur der Praxis spaziere, blafft mich eine empörte Person von Weitem an:…

FRÜHWARNSYSTEM INTUITION

Ich genieße die Feiertage in Sri Lanka und mache ausgiebige Strandspaziergänge am indischen Ozean. Alle 300m gibt es bunte Verkaufsbuden von Einheimischen. Eigentlich brauche ich nix und spaziere an den flatternden Tüchern vorbei – als die geschäftstüchtige Verkäuferin, Nandha, geschickt Kontakt zu mir aufnimmt und mich zu ihrem farbenfrohen Outdoor-Laden lotst. Zum Glück habe ich nur…

STÄRKENKOMPASS

Samstagmorgen: Ich sitze mit Coach- und Trainerkolleg*innen in einem Workshop namens “Stärkenkompass”. Es geht, na logisch, um die eigenen Stärken, über die wir uns meistens nicht in vollem Umfang bewusst sind. Da hilft der Blick von außen, um sich noch besser zu verstehen. Einige Wochen vor Beginn des Workshops wurde uns über ein Online-Tool eine Liste mit 140 Stärken bereit…

TOTALSCHADEN

“Polizei Hamburg, guten Abend Frau Krasemann” – höre ich eine männliche Stimme am Telefon. “Ihr Smart mit dem Kennzeichen HH-XY-559E ist in einen Unfall verwickelt. Ihr parkendes Fahrzeug wurde von einem SUV beschädigt – der Unfallverursacher hat den Tatort verlassen. Bitte kommen Sie umgehend zu Ihrem Auto, ein Beamter ist bereits vor Ort“.….“In Ordnung,…..ich….. komme”, stammele…

WOCHENSTART

Montagmorgen: Nachdem ich für einen anstehenden Business-Termin meine weiße Bluse aus der Reinigung geholt habe, springe ich noch schnell in meinen Lieblings-Coffee Shop, um einen Espresso mitzunehmen. Als ich endlich mein Getränk in der Hand halte, bewege ich mich zielsicher in Richtung Ausgang – voll bepackt mit Kaffeebecher, Handtasche und Reinigungs-Tüte. Gedanklich bin ich bei meinem bevorstehenden Business-Termin,…

WARTEZONE

Samstagmorgen im schwedischen Möbelhaus: Es ist kurz vor 10 Uhr und ich stehe mit einer handvoll Wartender vor dem noch geschlossenen Servicebereich für Reklamationen, der jeden Moment öffnet. Mein Blick fällt auf eine Dame, die direkt vor der Absperrung steht und unter großem Zeitdruck zu sein scheint. Unruhig wippt sie von einem Bein aufs andere, schaut immer wieder nervös…

AUTSCH

Montagmorgen. Ich beschließe mein Homeoffice für einen perfekten Wochenstart in meinen Lieblings-Coffee-Shop zu verlegen, wo es guten Espresso und schnelles WLAN gibt. Nachdem ich am Tresen meine Bestellung aufgegeben habe und nach einem ruhigen Plätzchen Ausschau halte, blicke ich zu meiner Freude in ein vertrautes Gesicht: Es ist Kathrin, der ich neulich in einem ihrer Workshops…

OBERHITZE

Samstagnachmittag – wir erwarten Freunde zum Abendessen. Jetzt noch schnell den Nachtisch vorbereiten und die Gäste können kommen. Während ich den Backofen für die Tarte aux Pommes vorheize und den Zucker karamellisiere, zerkleinert mein Mann die Äpfel und rollt den Teig aus. Die Handgriffe sind routiniert und die Tarte im Nu im Ofen – Backzeit 25…

RUMS!

Morgens, auf dem dem Weg zu einem Termin: Die Straßen sind voll und ich fahre stop-and-go hinter einem SUV her, der kurz vor einer grünen Ampel – im absoluten Halteverbot – abrupt stehen bleibt und die Warnblinkanlage einschaltet. Mit Blick auf den Coffeeshop zu meiner Rechten bin ich mir sicher, dass gleich eine perfekt durchgestylte Frau elegant…

DER TON MACHT DIE MUSIK

Eine meiner Klientinnen, nennen wir sie Melanie Meier, arbeitet als Kundenberaterin bei einer Werbeagentur. Es herrscht Land unter. Um ein Harakiri-Projekt für einen Neukunden zeitlich abbilden zu können, heißt es für die kommenden Wochen: „Hallo 12-Stundentage, Adieu Wochenenden. Am Samstagmorgen, als Melanie eine Mail mit umfangreichen Kundenkorrekturen erhält und kurz bestätigt, dass sie prüft, inwieweit alle Korrekturwünsche im Rahmen des Timings vorgenommen…

WAFFELN SIND AUS

Am Samstagmorgen streune ich genüsslich über’n Flohmarkt, als ein köstlicher Duft in meine Nase steigt. Ein paar Schritte weiter stehe ich vor einer Markise mit der Aufschrift Crêpes & Waffeln. Als ich verheißungsvoll eine Waffel mit Puderzucker bestelle, reagiert mein Gegenüber patzig: „Waffeln gibt’s nicht“. Verblüfft, jedoch in der Annahme, dass möglicherweise das Waffeleisen noch nicht angeschmissen wurde, oder der Teig…

RUNTER VOM GEHWEG

Ich bin auf dem Radweg unterwegs – bewusst vorsichtig und in Schrittgeschwindigkeit, bewege ich mich vorwärts. Da kommt mir ein nachlässig gekleideter, ungekämmter, etwa 65jähriger Mann entgegen. Als er auf meiner Höhe ist, schreit er mir ins Ohr: „Ihr beschissenen Fahrradfahrer, euch müsste man erschießen. Runter vom Gehweg.“ Auf so einen Frontal-Angriff bin ich nicht vorbereitet. Die vernichtende Energie, die aus…

BADEN GEHEN

Ich bin zu Besuch bei meiner Freundin, der Mediatorin Maria Hinterauer, die mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern im Salzburger Land lebt. Wir besprechen, wie wir die kommenden Tage planen wollen. Maria möchte morgens im See baden. Einerseits begeistert – spüre ich einen zarten Widerstand in mir. Als ich erwähne, dass ich meine Yoga-Sachen mitgebracht habe und Maria nachfragt, wann…

GOODBYE MY LOVE

Als ich sonntagnachmittags mein geliebtes 21 Jahre altes GAZELLE-Rad aus dem Fahrradkeller schieben will, ist es verschwunden. Ich stehe unter Schock und gehe im Geiste die letzten Tage durch… Donnerstagmorgen habe ich es im Keller geparkt und wie üblich abgeschlossen – das weiß ich genau. Ohnmacht breitet sich aus. Kann das wirklich sein…? Dass ein gesichertes Fahrrad aus einem…

FRISCH GEPRESST

Mein Mobilfunkvertrag verlängert sich in Kürze und ich möchte mich bei meinem Provider über die aktuellen Angebote informieren. Die erste Gesprächspartnerin, die ich am Telefon habe, rattert die verschiedenen Tarife runter. KLICK… und weg ist es plötzlich – das Gespräch. Ich wähle mich erneut durch diverse Ansageoptionen. Als die neue Gesprächspartnerin hört, dass ich meinen mobilen WLAN-Dienst ebenfalls verlängern will, unterbricht sie mich und leitet das…

1 2
close

RÄUBERLEITER
ABONNIEREN!

MEINE RÄUBERLEITER ERSCHEINT MONATLICH. TRAG DICH EIN UND STAUNE, FÜHLE, LERNE, LACHE, WEINE, ERKENNE. UND LASS UNS GEMEINSAM WACHSEN.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.