fbpx

→ SELECTED COACHES      LEADERSHIP COACHING

Willkommen      Über mich      Herztöne      Kontakt      Blog

BACKPFEIFE

Auf dem Weg in meine Coachingräume will ich mir noch schnell einen Kaffee beim Feinkostmann gegenüber holen. Der Laden ist so früh am Morgen noch fast leer und ich höre, wie die Verkäuferin Nettigkeiten mit einer Kundin austauscht. Ach, denke ich, was für eine herrliche Stimmung so früh am Morgen. Die beiden verabschieden sich mit gegenseitigen Wünschen für den Tag und ich trete mit einem Lächeln in der Stimme an den Tresen heran. Mein morgendlicher Gruß ist entsprechend herzlich, aber bleibt völlig unerwidert. Die Verkäuferin blickt stattdessen an mir vorbei und fragt mit einem leicht genervten Unterton “was darf’s denn sein für Sie”?

Leicht bestürzt, als hätte ich eine unerwartete Backpfeife einkassiert, gebe ich meine Bestellung auf, die so nah an die Innenkante des Tresens platziert wird, dass ich Teleskop-Arme machen muss, um meine Ware greifen zu können. Zu guter Letzt wird das Wechselgeld auf den Zahlteller geklatscht. Ich verlasse erstaunt die Örtlichkeit und frage mich, wie hier wohl die Räuberleiter dazu geht….

Ich vermute, dass es sich um eine so genannte “Übertragung” handelt – der Begriff kommt aus der Psychoanalyse. Wir geraten im Alltag immer wieder unbewusst in ähnliche Situationen, wissen aber meistens nicht, was dahinter steckt. In der Regel handelt es sich um Gefühle, die durch ein negatives Erlebnis aus der Vergangenheit ausgelöst wurden und dann unbewusst auf einen anderen Menschen in der Gegenwart übertragen werden. Ausgelöst wird das Ganze durch einen Reiz/Trigger der, unreflektiert, zu einer Entgleisung führen kann.

Vielleicht war meine Stimme der Trigger? Vielleicht mein Parfum, mein Style oder mein Blick? Irgendetwas Negatives hat diese Person mit mir in Verbindung gebracht. Obwohl wir uns noch nie zuvor begegnet sind. Faszinierend oder? 

Da ich selbst von Zeit zu Zeit Backpfeifen erteile, also in diese so genannten “Übertragungen” hinein gerate und auf alte Reize im Außen reagiere, kann ich der Verkäuferin diesen kleinen Angriff nachsehen und ihr sogar etwas Dankbarkeit entgegenbringen. Denn sie hat mir nochmal gespiegelt, was bei mir auch noch nicht ganz aufgelöst ist. Lächelnd verlasse ich die Örtlichkeit.