IST DOCH GRÜN!

Oha, das war knapp. Ich rase mit dem Fahrrad über die Ampel… und schon kommt der Bus um die Ecke gerollt. Ist doch grün und ich hab Vorfahrt, denke ich, und radle, mit Musik auf den Ohren, munter weiter…. bis der Bus an der nächsten Ampel neben mir zum stehen kommt und sich die Vordertür öffnet: “Sind Sie eigentlich…

WILLKOMMEN

Nach einer 3-monatigen Wartezeit auf einen Heilpraktiker-Termin, stehe ich um kurz nach 8h00 vor der Praxistür. Eigentlich bin ich zu früh – mein Termin ist erst um 8h30. Einen Moment lang zögere ich noch, aber entscheide mich dann zu klingeln. Der Türsummer brummt. Als ich in den Flur der Praxis spaziere, blafft mich eine empörte Person von Weitem an:…

FRÜHWARNSYSTEM INTUITION

Ich genieße die Feiertage in Sri Lanka und mache ausgiebige Strandspaziergänge am indischen Ozean. Alle 300m gibt es bunte Verkaufsbuden von Einheimischen. Eigentlich brauche ich nix und spaziere an den flatternden Tüchern vorbei – als die geschäftstüchtige Verkäuferin, Nandha, geschickt Kontakt zu mir aufnimmt und mich zu ihrem farbenfrohen Outdoor-Laden lotst. Zum Glück habe ich nur…

STÄRKENKOMPASS

Samstagmorgen: Ich sitze mit Coach- und Trainerkolleg*innen in einem Workshop namens “Stärkenkompass”. Es geht, na logisch, um die eigenen Stärken, über die wir uns meistens nicht in vollem Umfang bewusst sind. Da hilft der Blick von außen, um sich noch besser zu verstehen. Einige Wochen vor Beginn des Workshops wurde uns über ein Online-Tool eine Liste mit 140 Stärken bereit…

TOTALSCHADEN

“Polizei Hamburg, guten Abend Frau Krasemann” – höre ich eine männliche Stimme am Telefon. “Ihr Smart mit dem Kennzeichen HH-XY-559E ist in einen Unfall verwickelt. Ihr parkendes Fahrzeug wurde von einem SUV beschädigt – der Unfallverursacher hat den Tatort verlassen. Bitte kommen Sie umgehend zu Ihrem Auto, ein Beamter ist bereits vor Ort“.….“In Ordnung,…..ich….. komme”, stammele…

WOCHENSTART

Montagmorgen: Nachdem ich für einen anstehenden Business-Termin meine weiße Bluse aus der Reinigung geholt habe, springe ich noch schnell in meinen Lieblings-Coffee Shop, um einen Espresso mitzunehmen. Als ich endlich mein Getränk in der Hand halte, bewege ich mich zielsicher in Richtung Ausgang – voll bepackt mit Kaffeebecher, Handtasche und Reinigungs-Tüte. Gedanklich bin ich bei meinem bevorstehenden Business-Termin,…

WARTEZONE

Samstagmorgen im schwedischen Möbelhaus: Es ist kurz vor 10 Uhr und ich stehe mit einer handvoll Wartender vor dem noch geschlossenen Servicebereich für Reklamationen, der jeden Moment öffnet. Mein Blick fällt auf eine Dame, die direkt vor der Absperrung steht und unter großem Zeitdruck zu sein scheint. Unruhig wippt sie von einem Bein aufs andere, schaut immer wieder nervös…

AUTSCH

Montagmorgen. Ich beschließe mein Homeoffice für einen perfekten Wochenstart in meinen Lieblings-Coffee-Shop zu verlegen, wo es guten Espresso und schnelles WLAN gibt. Nachdem ich am Tresen meine Bestellung aufgegeben habe und nach einem ruhigen Plätzchen Ausschau halte, blicke ich zu meiner Freude in ein vertrautes Gesicht: Es ist Kathrin, der ich neulich in einem ihrer Workshops…

OBERHITZE

Samstagnachmittag – wir erwarten Freunde zum Abendessen. Jetzt noch schnell den Nachtisch vorbereiten und die Gäste können kommen. Während ich den Backofen für die Tarte aux Pommes vorheize und den Zucker karamellisiere, zerkleinert mein Mann die Äpfel und rollt den Teig aus. Die Handgriffe sind routiniert und die Tarte im Nu im Ofen – Backzeit 25…

RUMS!

Morgens, auf dem dem Weg zu einem Termin: Die Straßen sind voll und ich fahre stop-and-go hinter einem SUV her, der kurz vor einer grünen Ampel – im absoluten Halteverbot – abrupt stehen bleibt und die Warnblinkanlage einschaltet. Mit Blick auf den Coffeeshop zu meiner Rechten bin ich mir sicher, dass gleich eine perfekt durchgestylte Frau elegant…

DER TON MACHT DIE MUSIK

Eine meiner Klientinnen, nennen wir sie Melanie Meier, arbeitet als Kundenberaterin bei einer Werbeagentur. Es herrscht Land unter. Um ein Harakiri-Projekt für einen Neukunden zeitlich abbilden zu können, heißt es für die kommenden Wochen: „Hallo 12-Stundentage, Adieu Wochenenden. Am Samstagmorgen, als Melanie eine Mail mit umfangreichen Kundenkorrekturen erhält und kurz bestätigt, dass sie prüft, inwieweit alle Korrekturwünsche im Rahmen des Timings vorgenommen…

WAFFELN SIND AUS

Am Samstagmorgen streune ich genüsslich über’n Flohmarkt, als ein köstlicher Duft in meine Nase steigt. Ein paar Schritte weiter stehe ich vor einer Markise mit der Aufschrift Crêpes & Waffeln. Als ich verheißungsvoll eine Waffel mit Puderzucker bestelle, reagiert mein Gegenüber patzig: „Waffeln gibt’s nicht“. Verblüfft, jedoch in der Annahme, dass möglicherweise das Waffeleisen noch nicht angeschmissen wurde, oder der Teig…

RUNTER VOM GEHWEG

Ich bin auf dem Radweg unterwegs – bewusst vorsichtig und in Schrittgeschwindigkeit, bewege ich mich vorwärts. Da kommt mir ein nachlässig gekleideter, ungekämmter, etwa 65jähriger Mann entgegen. Als er auf meiner Höhe ist, schreit er mir ins Ohr: „Ihr beschissenen Fahrradfahrer, euch müsste man erschießen. Runter vom Gehweg.“ Auf so einen Frontal-Angriff bin ich nicht vorbereitet. Die vernichtende Energie, die aus…

BADEN GEHEN

Ich bin zu Besuch bei meiner Freundin, der Mediatorin Maria Hinterauer, die mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern im Salzburger Land lebt. Wir besprechen, wie wir die kommenden Tage planen wollen. Maria möchte morgens im See baden. Einerseits begeistert – spüre ich einen zarten Widerstand in mir. Als ich erwähne, dass ich meine Yoga-Sachen mitgebracht habe und Maria nachfragt, wann…

GOODBYE MY LOVE

Als ich sonntagnachmittags mein geliebtes 21 Jahre altes GAZELLE-Rad aus dem Fahrradkeller schieben will, ist es verschwunden. Ich stehe unter Schock und gehe im Geiste die letzten Tage durch… Donnerstagmorgen habe ich es im Keller geparkt und wie üblich abgeschlossen – das weiß ich genau. Ohnmacht breitet sich aus. Kann das wirklich sein…? Dass ein gesichertes Fahrrad aus einem…

FRISCH GEPRESST

Mein Mobilfunkvertrag verlängert sich in Kürze und ich möchte mich bei meinem Provider über die aktuellen Angebote informieren. Die erste Gesprächspartnerin, die ich am Telefon habe, rattert die verschiedenen Tarife runter. KLICK… und weg ist es plötzlich – das Gespräch. Ich wähle mich erneut durch diverse Ansageoptionen. Als die neue Gesprächspartnerin hört, dass ich meinen mobilen WLAN-Dienst ebenfalls verlängern will, unterbricht sie mich und leitet das…

PHANTASIE DRACHE

Mittwochmorgen – ich komme gerade fröhlich von einem sonnigen Alster-Run zurück – treffe ich die Arzthelferin meines Internisten. Wir wohnen in einem Mehrfamilienaltbau und in der Belle Etage befindet sich die Arztpraxis. „Ob es sich wohl um ein Gerücht handelt, bricht es aus der Arzthelferin heraus, dass alle Mieter im Haus die Kündigung erhalten haben… dies sei ihr von einer Patientin, die früher in…

MADAME MADAME

Auf dem Weg zum Fotomuseum, der mich durch einen abseits gelegenen, von Touristen kaum besuchten Teil der Medina führt, werde ich von einem Marokkaner angesprochen: „Madame, Madame…wohin des Weges?“ Aus reiner Höflichkeit beantworte ich seine Frage. Der Fremde überlegt nicht lange, macht durch Zeichensprache deutlich, dass er mich zum Zielort bringt und läuft einfach vor. Nach ein paar Metern…

BRAVO, BRAVISSIMO!

Eine Woche vor dem Yo-Yo Ma & Friends-Konzert in der kürzlich eröffneten Elbphilharmonie, ergattere ich noch zwei Restkarten. Meine Vorfreude ist nicht zu bremsen, auch wenn mich zwei Tage vor dem Konzert eine heftige Grippe da nieder rafft. Etwas geschwächt, aber voller Spannung, betrete ich den großen Saal. Das Programm ist ein Mix aus klassischen Werken von Bach und Brahms, vermischt mit neu komponierten Werken, u.a….

FLYING CROISSANTS

Während ich in einem Hamburger Coffeeshop auf meine Verabredung warte, beobachte ich eine junge Mitarbeiterin, die ein Croissant aus der Vitrine nimmt, um es auf einen Teller zu platzieren – was ihr nicht gelingt. Denn das gute Stück entgleitet ihr und fällt zu Boden. „Ach Mist“, höre ich sie murmeln – während sie das Teilchen aufhebt und…

STIMMT SO

Silvestervormittag stehe ich an der Champagner-Bar im Alsterhaus und beobachte einen gut aussehenden jungen Mann, Anfang 30, mit Freundin und Familie. Ein bisschen gönnerhaft bestellt der junge Mann bei der zauberhaften Servicekraft eine Flasche Brut Rosé. Die Runde stößt auf den gemeinsamen Jahreswechsel an und lauscht den Karriere-Plänen des jungen Mannes, der bei seinem neuen Arbeitgeber – einem Hamburger Großkonzern…

SCHÖNE BESCHERUNG

30€ Strafe für das Parkscheibe-Vergessen auf dem Kundenparkplatz meines Supermarktes… Als ich zu meinem Auto komme, klebt ein gelber Zettel unter der Windschutzscheibe. Ein Strafzettel mit der Überschrift Parkverstoß. Ich bin fassungslos – habe ich doch gerade einen Großeinkauf getätigt. Das ist nicht die Wertschätzung, die ich mir als Stammkundin wünsche. Ich finde raus, dass meine Supermarktkette eine private Parkraumüberwachungsfirma engagiert hat, um Dauerparken…

SEHR GEEHRTE HERREN

Meine Mediationskollegin Karin hat kürzlich eine schöne Erfahrung gemacht: In ihrem Mietshaus finden seit über einem Jahr Sanierungs- und Reparaturarbeiten statt. Zum großen Leidwesen der Hausbewohner, lässt die polnische Handwerkertruppe die Haustür tagein tagaus geöffnet – das Haus ist also für ‚jedermann‘ passierbar. Verschiedene Versuche den Herren zu übermitteln, dass die offene Haustür gegen das Sicherheitsbedürfnis der Hausbewohner verstößt, sind gescheitert. Zu guter Letzt spricht Karin die…

SCHNÄPPCHEN REFLEX

Eine meiner Lieblingsbeschäftigungen: über’n Flohmarkt schlendern und schöne Dinge finden. Letzten Sonntag war es mal wieder soweit. Ich entdecke zwei handgefertigte Windlichter aus hauchdünnem Porzellan, die 6 EUR kosten sollen. „Für Fünf?“… höre ich mich fragen. Mein Gegenüber verzieht das Gesicht. Ich halte kurz inne und lasse die Situation gedanklich durch mein Räuberleiter-Wertesystem laufen… Oha, mir wird klar,…

ARZT „HELFER“

Neulich bei meiner Ärztin in der Praxis: Die Arzthelferin bietet mir an, dass ich das verordnete Präparat bei ihr käuflich erwerben kann. Ich könnte mir so den Gang zur Apotheke sparen! Wie pfiffig, denke ich und wackle glücklich mit Präparat und Rezept von dannen. Eine Woche später teilt mir meine Private Krankenversicherung mit, dass das Rezept nicht die formalen…

ES GEHT UM DIE WURST

Es ist Markttag. Während ich Samstagmorgen in einem Mediationsseminar sitze, fährt mein Mann auf den Markt, um Frisches für’s Wochenende einzukaufen. Es herrscht, wie immer samstagmorgens, Parkplatz-Anarchie. Da wir SMART-Fahrer sind, ist die Auswahl an Parkplätzen in der Regel etwas üppiger. Aber nicht an diesem Morgen. Nach mehrfachem Kurven erspäht mein Mann endlich eine Lücke. Als er drauf zufährt, huscht ein…

DER SCHNEIDER

Meine Lieblingsschneiderin – von mir auch liebevoll „geniale Zauberin“ genannt – wird während ihres Urlaubs von einem Herrn vertreten. Mein Kleidungsstück, das schon etwas älter ist, aber durch meine geistreiche Änderungsidee wieder neuen Glanz erhalten soll, wird kritisch beäugt. Nachdem ich laissez-faire meine Vision äußere und unbewusst das Wort „einfach“ in den Mund nehme, bekomme ich die volle Breitseite: „Das ist…

VORSICHT GLAS

Erlebnisparadies Post: Ich reiche dem DHL Mitarbeiter ein Paket mit signalrotem VORSICHT GLAS-Klebeband an – was ihn ganz offensichtlich wenig beeindruckt. Denn er knallt das Paket auf die Waage. Hääähhh? Ist es tatsächlich möglich das Klebeband zu übersehen? Mein altes Verhaltensmuster hätte den Mann gern ins Achtung gestellt und ihn verbal attackiert. Schließlich bin ich Kundin. Und mit meinem Eigentum hat man sorgsam umzugehen – speziell, wenn ich mit dem…

NACHHILFE

Tatort Lieblingsbäckerei: Als Ottonormalfrau kaufe ich in der Regel immer das gleiche Brot. Aber heute war ich auf was Neues aus. Die als „Panini“ gekennzeichneten Brötchen in der Auslage sollten es sein. Freundlich lächelnd bestellte ich „3 Paninibrötchen“ bei meinem Gegenüber. Die Reaktion des Verkäufers kommt ohne Vorwarnung: „Das heißt nicht „Paninibrötchen” blafft mich der Verkäufer ungehemmt an. Ich musste kurz schlucken. Was hatte ich bloß mit dieser Brötchen-Bestellung so falsch machen können, um dieser harschen Kritik gerecht zu werden? An einem unbewussten Tag hätte ich den aufsteigenden Zorn in mir gefühlt, mich aus Scham entschuldigt, die Brötchen schnell eingepackt und wäre abgedampft. Um dann zwei Minuten später meinen nun sehr präsenten Ärger an einem klingelnden Fahrradfahrer…

1 2

RÄUBERLEITER
ABONNIEREN!

MEINE RÄUBERLEITER ERSCHEINT ALLE 4-5 WOCHEN. TRAG DICH EIN - STAUNE, FÜHLE, LERNE, LACHE & LASS DICH BERÜHREN.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Nach oben scrollen